Analysten der Berenberg Bank sehen noch kein Ende der Nemax-Talfahrt
Deutsche Börse ohne einheitliche Richtung

Während der Dax zulegen konnte, setzt der Nemax seine Talfahrt fort.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Aktien haben sich zum Wochenausklang in unterschiedliche Richtungen bewegt. Während der Deutsche Aktienindex Dax bis zum Freitagabend noch um 0,14 % auf 6 385,59 Zähler zulegen konnten, setzten die Wachstumswerte ihre Talfahrt fort. Der Nemax 50 gab 5,48 % auf 2 370,34 Punkte ab. Eine Bodenbildung sei noch nicht einmal zu erahnen, sagte Andreas Knöfler von der Berenberg Bank. Der 70 mittelgroße Werte umfassende MDax verlor 0,51 % auf 4 625,55 Zähler.

Gewinner sind Automobil-Aktien

Automobil-Aktien standen hoch in der Gunst der deutschen Anleger. Volkswagen gewannen 3,39 % auf 58,00 Euro und BMW legten um 5,82 % auf 37,29 Euro zu. Als so genannte zyklische Werte profitieren die beiden Autokonzerne nach Händlermeinung von der US- Zinssenkung am Mittwoch. Darüber hinaus hätten beide Unternehmen gute Absatzzahlen auf dem schwierigen US-Markt vorgelegt.

Intershop und SAP erholen sich

Die in dieser Woche arg gebeutelte Intershop-Aktie konnte zum Wochenschluss am Neuen Markt bis zum Nachmittag um 3,45 % auf 8,10 Euro zulegen. Die SAP-Aktie konnte sich ebenfalls wieder etwas erholen. Derzeit reagiere der wankelmütige Titel auf geringste Stimmungsveränderungen, sagte der Analyst Mirko Maier von der Landesbank Baden-Württemberg. SAP-Aktien lagen um 0,67 % im Plus bei 126,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%