Archiv
Analysten: Die Zeit von Gold-Zack ist vorbei

Selbst die wenigen Institute, die Gold-Zack bisher noch gecovert haben, haben ihre genauere Beobachtung des Wertes mittlerweile weitgehend eingestellt.

vwd DüSSELDORF. Wenn ein M-Dax-Konzern seine Halbjahreszahlen vorlegt, ist ihm normalerweise Aufmerksamkeit sicher. Bei dem Mettmanner Emissions- und Investmenthaus Gold AG-Zack scheint dies nicht der Fall zu sein. Befragte Händler und Analysten zeigten offensichtlich Desinteresse an dem Zahlenwerk, das an diesem Freitag erwartet wird. Zu klar ist, dass das Unternehmen mit den anhaltenden Problemen des Neuen Marktes und des Zusammenbruchs des IPO-Geschäfts nur noch Ergebniszahlen vorlegen kann, die nicht annähernd an die Rekorddaten des Zwischenberichts vom Vorjahr heranreichen. "Die Zeit von Gold-Zack ist vorbei", war wiederholt von Analystenseite zu hören.

Selbst die wenigen Institute, die Gold-Zack bisher noch gecovert haben, haben ihre genauere Beobachtung des Wertes mittlerweile weitgehend eingestellt. Und an den Märkten konnte auch der seit Juni amtierende neue Vorstandsvorsitzende Christian Stolorz bisher keine Kursfantasie entfachen. Im Gegenteil: Die Gold-Zack-Aktie war von einem Hoch zu Jahresbeginn von 15,70 Euro bis zum 10. August auf magere 2,70 Euro gefallen. Erst die Meldung, dass das Unternehmen ihre siebenprozentige Wandelanleihe teilweise zurückgekauft hat, konnte den weiteren Absturz verhindern. Der mögliche Einstieg einer Großbank oder Versicherung, über den derzeit offenbar verhandelt wird, brachte zusätzliche Stabilisierung.

Mittlerweile hat sich die Gold-Zack-Aktie bei etwa 4,50 Euro eingependelt. Händler betonten in der jüngsten Zeit allerdings, dass bekannte institutionelle Anleger bisher nicht auf der Käuferseite zu finden gewesen seien. Ob diese Situation sich mit der Vorlage der Halbjahreszahlen ändern wird, ist zu bezweifeln. Im ersten Halbjahr 2000 hatte Gold-Zack noch ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 216,9 Mill. DM und einen einen Gewinn nach Steuern von 147,6 Mill. DM verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%