Archiv
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02. Juli 2004DPA-Datum: 2004-07-02 22:04:07

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02. Juli 2004

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 02. Juli 2004

EPCOS

LONDON - Die Experten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) haben die Aktie von EPCOS < EPC.ETR > von "Hold" auf "Add" heraufgestuft und den Schritt mit sich stabilisierenden Margen begründet. Wie es in einer am Freitag in London vorgelegten Studie hieß, sind die Preise auf dem Weltmarkt für Chips im April und Mai nicht weiter gesunken - ein Trend, der sich nach Ansicht der Analysten auch im Juni fortsetzen wird.

ROLLS ROYCE

LONDON - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für den britischen Triebwerkehersteller Rolls-Royce < RR..ISE > < RRY.FSE > von 200 auf 240 Pence angehoben und den Schritt mit einer Erholungstendenz in der Luftfahrtindustrie begründet. Gerade das Ersatzgeschäft mit Triebwerken für kommerzielle Flugzeuge werde sich in den kommenden Monaten besser als erwartet entwickeln, hieß es in einer am Freitag in London unterbreiteten Studie. Die Deutsche Bank hob entsprechend die Gewinnprognosen für 2005 um 4 Prozent und für 2006 um 8 Prozent an.

QIAGEN NV

FRANKFURT - HelabaTrust hat Qiagen-Aktien < QIA.ETR > nach dem Verkauf des Geschäftsbereichs Synthetische Nukleinsäuren mit "Übergewichten" bestätigt. Mit dem Management-Buyout des wettbewerbsintensiven und relativ margenschwachen Bereichs wird die Marge von Qiagen positiv beeinflusst, schrieb Analyst Thomas Brenning in einer Studie am Freitag. Allerdings erscheine der erzielte Verkaufserlös von etwa dem fünffachen EBIT nur mäßig attraktiv.

DAIMLERCHRYSLER AG

LONDON - Die US-Tochter von DaimlerChrysler < DCX.ETR > ragt laut den Analysten von Morgan Stanley unter den "Großen Drei" in den USA als einzige mit einer Steigerung der Marktanteile hervor. Die jüngste Modelloffensive von Chrysler in den USA habe sich für den Autohersteller ausgezahlt, heißt es in einer am Freitag in London vorgelegten Studie zu den Juni-Absatzzahlen in den USA hieß. Der Marktanteil von Chrysler stieg in den USA um ein Prozent auf 14,5 Prozent und sei damit nur noch von Toyota < TYT.SQ1 > < TOM.FSE > übertroffen worden.

WALT DISNEY CO.

NEW YORK - Sanders Morris Harris hat die Aktie von Walt Disney Co. < DIS.NYS > < WDP.ETR > von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft. Bei den Themenparks sei mit einer starken Entwicklung zu rechnen, hieß es zu Begündung. Analyst David Miller hob zudem das Kursziel von 24,00 auf 28,50 Dollar hoch. Sowohl die Umsätze als auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Themenpark-Sparte werden seiner Meinung nach kräftig steigen.

APPLE COMPUTER CO

NEW YORK - Wegen des verschobenen Verkaufsstarts für den neuen Apple-Computer < AAPL.NAS > < APC.FSE > iMAC hat Computeranalyst Gene Munster von PiperJaffray seine Quartals-Prognose für den Computerhersteller gesenkt. In einer am Freitag in New York veröffentlichten Studie bekräftige er zugleich die Einstufung "Outperform" und das Kursziel mit 40,00 Dollar, da sich wegen der Verschiebung die Ergebnisse im darauf folgenden Jahresviertel besser als bislang erwartet entwickeln sollten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%