Archiv
Analysten empfehlen Rofin-Sinar zum Kauf

Die Aktien des Laser-Technologieunternehmens Rofin-Sinar, die ab dem 2. Juli am Neuen Markt notiert sind, werden von Analysten mit Verweis auf eine günstige Bewertung zum Kauf empfohlen.

Reuters FRANKFURT. Bei dem Listing an dem Wachstumssegment werde Rofin von der Hamburgischen Landesbank und M.M. Warburg begleitet, sagte Vorstandschef Peter Wirth der Nachrichtenagentur Reuters. Bereits seit 1996 ist das Papier an der US-Technologiebörse Nasdaq gelistet und beendete den Handel dort am Montag mit 12,89 $. Bei rund 11,6 Mill. nach Angaben der US-Technologiebörse Nasdaq ausstehenden Aktien ergibt sich für das Unternehmen auf Basis des Montags-Schlusskurses im Frankfurter Freiverkehr von 15,79 ? eine Marktkapitalisierung von 183,164 Mill. ?.

Rofin-Sinar entwickelt, fertigt und vertreibt Industrielaser, Lasersysteme und-komponenten zum industriellen Schweißen, Schneiden, Perforieren und Markieren. Der Markt für Laserquellen und Lasersysteme werde bis 2010 zweistellig wachsen, bezieht sich die Hamburgische Landesbank in ihrer Studie auf Marktuntersuchungen. Im Bereich Diodenlaser und diodengepumpte Festkörperlaser, in dem Rofin zu den Marktführern zähle, seien Wachstumsraten von über 40 % möglich. Die Analysten von M.M. Warburg schreiben, Rofin sei mit einem Marktanteil von 15 % einer der weltweit führenden Hersteller von Lasern für die industrielle Materialbearbeitung. Das Unternehmen wolle das Wachstum des Lasermarktes übertreffen, das Studien zufolge 2001 um 17 % auf 1,32 Mrd. $ wachsen solle.

Die in Hamburg und im amerikanischen Plymouth ansässige Rofin sieht sich mit mehr als 14 000 weltweit installierten Systemen und 2 500 Kunden als ein führender Hersteller von Lasern und laserbasierten Systemlösungen für die industrielle Materialbearbeitung. Rofin hat Tochterunternehmen in zehn Ländern und ist mit seinem Vertriebs- und Servicenetz in 35 Ländern vertreten, wie aus der Studie der Hamburgischen Landesbank hervorgeht. Mit seinem Dienstleistungsgeschäft erzielt Rofin 25 bis 30 % des Umsatzes. 75 % der Erlöse kommen aus Europa, der Rest aus Amerika. Im Bereich Diodenlaser und diodengepumpte Festkörperlaser sei die im MDax vertretene Jenoptik größter Konkurrent, sagte Analyst Stephan Otto.

Die Analysten der Hamburgischen Landesbank beziffern den fairen Unternehmenswert je nach Methode mit 180 bis 230 Mill. $ . Sie bezogen bei ihrer Bewertung die Excel Technology, die Coherent, die GSI Lumonics und die Jenoptik mit in die Vergleichsgruppe mit ein. Daraus ergebe sich ein Wert je Aktie von 20 ?, was einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 17,9 und 15,2 für 2001 und 2002 entspreche. Für Jenoptik liegen die entsprechenden KGVs bei 18,7 und 17,5 ?.

Die Analysten der M.M. Warburg, die Rofin Sinar mit an die Börse begleitet, empfehlen die Aktie mit einem Kursziel von 20,50 ? zum Kauf. Im Vergleich zu Wettbewerbern wie den am Neuen Markt gelisteten LPKF Laser, Lambda Physik oder der im MDAX vertretenen Jenoptik sei das Rofin-Papier deutlich unterbewertet, schreibt M.M. Warburg-Analyst Eggert Kuls in seiner Studie. Auch die Frankfurter A & A Actienbank empfiehlt die Rofin Sinar-Aktie zum Kauf und sieht das Papier mit 16 Dollar fair bewertet. Die Aktie sei im Vergleich zu anderen Laserunternehmen wie GSI Lumonics oder Lambda Physik unterbewertet und biete Aufwärtspotenzial, schreibt A & A-Analyst Rainer Schwarz in seiner jüngsten Studie.

Die Hamburgische Landesbank erwartet für 2000/2001 einen Umsatz von 224,8 Mill. Dollar und einen Überschuss von 11 Mill. $. Bei gleichem Umsatz erwartet M.M. Warburg einen Überschuss von knapp zwölf Mill. Dollar. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2000/2001 steigerte Rofin mit über 1 100 Mitarbeitern den Umsatz nach eigenen Angaben auf 112 Mill. $ von 67,8 Mill. $ im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss sei auf 6,1 von 3,5 Mill. Dollar gestiegen. Im Geschäftsjahr 1999/2000 (zum 30. September) erzielte Rofin einen Umsatz von rund 171 Mill. $ und einen Gewinn nach Steuern von 7,87 Mill. $, was einem Gewinn pro Aktie von 0,68 Dollar entspricht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%