Analysten erwarten neue Kooperationen
Hamburgische Landesbank stuft Ericsson auf "Market Outperformer" hoch

Die Experten begründeten ihre Einschätzung damit, dass die Aktie wieder ein attraktives Bewertungsniveau erreicht hat.

dpa-afx HAMBURG. Analysten der Hamburgischen Landesbank haben das schwedische Telekommunikations-Unternehmen Ericcson von "Market Performer" auf "Market Outperformer" heraufgestuft. Die Experten begründeten ihre Einschätzung in einer am Mittwoch in Hamburg vorgelegten Studie damit, dass die Aktien des Unternehmens mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 33 wieder ein attraktives Bewertungsniveau erreicht haben. Das Zwölf-Monats-Ziel des Titels legten sie bei einem aktuellen Kurs von 122 SKR auf 160 SKR fest.

Anlass der Studie waren die über den Erwartungen der Analysten liegenden Neuen-Monats-Zahlen von Ericsson. Die Gesellschaft konnte ihren Vorsteuergewinn bei einem Umsatzwachstum von 34% verdreifachen. Zudem entwickele sich der Auftragseingang nach Ansicht der Analysten überdurchschnittlich. Mit einem Gesamtvolumen von 152 Mrd. SKR profitiere Ericsson bereits von Projekten für die dritte Mobilfunkgeneration. Als Ausrüster von Mobilfunknetzen werde sich dieser Trend für das Unternehmen fortsetzen.

Allerdings sei die Geschäftssparte Mobiltelefone mit einem Verlust von 6 Mrd. SKR hinter den Erwartungen zurück geblieben. Die Ergebnisschätzung je Aktie setzten die Analysten daher für das laufende Jahr auf 2,40 SKR zurück. Im kommenden Jahr erwarten sie einen Gewinn je Aktie von 3,80 SKR und im Jahr 2002 werde der Gewinn bei 4,72 SKR je Aktie liegen.

Die Analysten halten es für wahrscheinlich, dass Ericsson mit einem Wettbewerber der dritte Reihe kooperieren wird, um die Schwierigkeiten beim Zuliefermanagement und Design sowie die zu langsame Markteinführung neuer Produkte besser lösen zu können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%