Analysten-Erwartungen getroffen
Nortel-Ausblick enttäuscht

Der kanadische Telekom-Ausrüster Nortel Networks Corp hat mit seinem Verlust im ersten Quartal die Prognosen der Analysten getroffen und gleichzeitig für das zweite Geschäftsquartal weitgehend stagnierende Umsätze angekündigt.

Reuters - TORONTO. Nortel teilte am Donnerstag in Toronto weiter mit, der Nettoverlust im Quartal zum 31. März sei auf 841 Millionen US-Dollar oder 26 Cent je Aktie zurückgegangen, verglichen mit Verlusten von 2,6 Milliarden Dollar oder 82 Cent je Aktie im Vorjahresquartal. Die Pro-Forma Nettoverluste aus den fortgeführten Geschäftsbereichen wurden mit 463 Millionen Dollar oder 14 Cent je Aktie angegeben, verglichen mit 277 Millionen Dollar oder neun Cent in der Vorjahresperiode.

Der Umsatz sei im Berichtsquartal um 49 Prozent auf 2,91 (Vorjahresquartal 5,75) Milliarden Dollar gefallen, teilte Nortel weiter mit. Für das zweite Quartal 2002 erwarte Nortel keine wesentlichen Veränderungen in der Umsatzentwicklung. Nortel begründete dies mit den unvorhersehbaren Investitionsentscheidungen der Unternehmen. Nortel hatte Anfang April mitgeteilt, das Unternehmen erwarte einen Umsatz von rund 2,9 Milliarden Dollar und Pro-Forma-Verluste von 14 Cent je Aktie im ersten Quartal. Die Analysten-Prognosen entsprachen im Durchschnitt den Vorhersagen des Unternehmens.

Der Aktienkurs von Nortel fiel am Donnerstag in New York um 2,88 Prozent auf 4,04 Dollar, lag aber damit noch deutlich über dem Jahrestief von 3,30 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%