Analysten-Erwartungen übertroffen
Gewinne von Total Fina Elf sprudeln

Der französische Ölkonzern Total Fina Elf hat im ersten Quartal wegen der gestiegenen Ölpreise in Folge des Irak-Krieges seinen Gewinn um 49 % zum Vorjahreszeitraum gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Reuters PARIS. Der Nettogewinn sei auf 2,12 Mrd. ? gestiegen, teilte der weltweit viertgrößte Ölkonzern nach Marktkapitalisierung am Dienstag mit. Analysten hatten im Schnitt mit 2,04 Mrd. ? gerechnet. Konkurrenten wie BP, Royal Dutch/Shell und Exxon Mobil hatten ihre Gewinne allerdings noch deutlicher gesteigert, wie die vergangene Woche vorgelegten Quartalsberichte gezeigt haben. Der Krieg im Irak, der Streik im Ölland Venezuela sowie Unruhen in Nigeria hatten den Ölpreis kräftig ansteigen lassen und die Gewinne der Ölkonzerne nach oben getrieben. Nach dem Abflauen der Kämpfe im Irak hatten der Ölpreis aber wieder nachgegeben.

Total Fina Elf rechnet nach den Worten von Finanzchef Robert Castaigne künftig mit einem Ölpreis von bis zu 25 Dollar je Barrel (1 Barrel = 159 Liter). "Wenn es sich bestätigt, dass die Länder der Opec den Markt gut managen werden, heißt das, dass sich der Preis wohl so zwischen 20 bis 25 Dollar je Barrel oder 22 bis 25 Dollar je Barrel bewegen wird", sagte Castaigne in einem Interview mit Reuters. Derzeit kostet ein Barrel der marktführenden Sorte Brent in London gut 24 Dollar.

Total Fina Elf, das seinen Namen noch am Dienstag bei einem Aktionärstreffen voraussichtlich in "Total" ändern wird, bekräftigte zudem sein Wachstumsziel für 2003 von fünf Prozent. Die anderen Ölkonzerne peilen indes lediglich ein Wachstum von bis zu drei Prozent an. Die Aktien von Total Fina Elf legten gegen den Markttrend um 0,7 % zu auf 123,70 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%