Analysten-Erwartungen übertroffen
T-Online kann von soliden Zahlen nur kurzfristig profitieren

Die Titel von T-Online haben am Dienstag nur im Vormittagshandel von den soliden Quartalszahlen des Internetdienstleisters profitieren können.

dpa-afx FRANKFURT. Stiegen die Aktien am Morgen noch bis auf 10,93 Euro, verbilligten sie sich bis 16.10 Uhr um 2,88 % auf 10,10 Euro. "Im Prinzip ist die Reaktion auf die Zahlen gelaufen - der Kurs verläuft mehr oder weniger parallel zum Gesamtmarkt", sagte ein Börsenhändler. Der Nemax 50 notierte zu dem Zeitpunkt 2,59 % schwächer mit 1 081,48 Zählern.

Analyst Theo Kitz von Merck Finck & Co sieht seine Umsatz- und Ergebnis-Erwartungen leicht übertroffen. Positiv sei, dass die Kundenzahl der verlustträchtigen Schmalband-Flatrate schneller zurückgehe als erwartet. Seine Einstufung bestätigt er mit "Halten". Er geht davon aus, dass die Papiere in den nächsten sechs Monaten maximal 30 % mehr zulegen als der Markt.

Der Finanzinformationsdienst Performaxx hat die Aktien von T-Online weiter mit "Marktneutral" eingestuft. "Die Umsatzzahlen sind nicht so gut angekommen", sagte Analyst Alexander Strepp. Positiv sei hingegen der starke Anstieg der T-DSL-Kunden. "Das Unternehmen scheint hier technische Probleme in den Griff zu bekommen", sagte Strepp.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%