Analysten hatten 514,8 Mill Euro Umsatz erwartet
D.Logistics verbessert Umsatz und Ergebnis

Der Logistikdienstleister D.Logistics hat in den ersten neun Monaten Umsatz und Ergebnis gesteigert und seine Umsatzprognose für 2001 gesenkt. Der Umsatz habe sich nach vorläufigen Zahlen auf 493 Millionen Euro von 211 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum erhöht, teilte das im Nemax50 gelistete Hofheimer Unternehmen am Mittwoch mit.

Reuters HOFHEIM. Das operative Ergebnis (Ebit) habe sich auf 24 Mill. Euro nach 11 Mill. im Vorjahr belaufen. Für das Gesamtjahr werde ein Konzernumsatz von rund 700 (2000: 383) Mill. Euro erwartet. Im Frühjahr hatte D.Logistics seine Umsatzprognose für 2001 auf 774 Mill. Euro angehoben, D.Logistics-Vorstandschef Detlef Hübner hatte aber bereits bei Vorlage der Halbjahreszahlen im August eine Umsatzvorstellung von 720 bis 820 Mill. Euro genannt.

Analysten hatten für die ersten neun Monate im Schnitt mit einem Umsatz von 514,82 Mill. Euro und einem Ebit von 21,53 Mill. Euro gerechnet. Damit konnte das Unternehmen die Ergebniserwartungen der Analysten übertreffen, die Umsatzschätzungen wurden allerdings verfehlt. Für das Gesamtjahr waren die Experten von einem Umsatz von 726,15 Mill. Euro und einem Ebit von 32,76 Mill. Euro ausgegangen. Die D.Logistics-Aktie stieg am Mittwochvormittag in einem freundlichen Gesamtmarkt zeitweise über 30 % auf 11,97 Euro.

Nach Angaben von D.Logistics haben zu der Umsatzsteigerung im wesentlichen Konsolidierungseffekte beigetragen, wozu vor allem die erstmalige Einbeziehung der Tochtergesellschaften CSC und Infraserv Logistics zählten. Organisch sei das Unternehmen um 15 Prozent gewachsen. Insgesamt sei der Vorstand mit der Entwicklung der logistischen Kerngeschäfte zufrieden, wenn die stark eingetrübten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Rechnung gestellt würden. Die Ertragsentwicklung im dritten Quartal habe im Bereich Airport Services stark unter den Folgen der Anschläge in den USA gelitten. Die daraus resultierenden Beeinträchtigungen der internationalen Luftfahrt hätten dazu geführt, dass die Umsatz- und Ergebniserwartungen für die Tochter CSC signifikant hätten reduziert werden müssen.

Vollständige Zahlen am 27. November

Der Umsatz- und Ergebnisbeitrag des Bereichs Airport Services sei trotz unverzüglich eingeleiteter Sparmaßnahmen bei der Tochter CSC hinter den Planungen zurückgeblieben, hieß es weiter. Zum Halbjahr hatte der Bereich noch 27 % zum Gesamtumsatz beigetragen. Für das in der Logistikbranche traditionell starke vierte Quartal rechne der Vorstand mit Konzernerlösen und einem Ebit über den Werten des dritten Quartals.

Die vollständigen Zahlen für das dritte Quartal wolle D.Logistics am 27. November veröffentlichen. Dann wolle das Unternehmen auch Aussagen zum Ebit und zum Jahr 2002 machen, sagte eine Unternehmenssprecherin. Im Frühjahr hatte die Gesellschaft zuletzt eine Ebit-Prognose für 2001 von 46,9 Mill. Euro herausgegeben. Im Jahr 2002 werde vor allem eine Margenverbesserung angepeilt, sagte die Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%