Analysten hatten mehr erwartet
US-Verbraucher verlieren das Vertrauen

Das Vertrauen der US-Verbraucher in die Wirtschaftsentwicklung ihres Landes hat sich im Juli deutlicher als von Analysten erwartet verschlechtert.

Reuters NEW YORK. Der vom Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board ermittelte Vertrauensindex sank auf 97,1 Punkte von revidiert 106,3 Punkten im Juni, wie das Institut am Dienstag mitteilte.

Von Reuters befragte Volkswirte hatten für den Berichtsmonat mit einem Rückgang des Gesamtindexes auf 101,9 Punkte gerechnet.

Der Vertrauensindikator basiert auf einer Umfrage unter 5000 Haushalten. Er gilt als wichtiges Barometer für die künftige Entwicklung der US-Konsumausgaben, die rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung in der weltgrößten Volkswirtschaft ausmachen.

Am Freitag voriger Woche hatte der von der Universität Michigan ermittelte Verbrauervertrauensindex für Juli endgültig einen Rückgang auf 88,1 von 92,4 Punkten im Vormonat ausgewiesen. An den Märkten war die Statistik positiv aufgenommen worden, da Analysten einen gegenüber der ersten Schätzung unveränderten endgültigen Stand von 86,5 Punkte prognostiziert hatten. Dieser endgültige Index der Uni Michigan basiert auf einer landesweiten Telefonumfrage bei rund 500 Amerikanern.

Mit den Juli-Daten hat der Index des vom Conference Board erhobenen US-Verbrauchervertrauens den niedrigsten Stand seit Februar des laufenden Jahres erreicht. Lynn Franco, Director des Consumer Research Center des Wirtschaftsforschungsinstituts, begründete den Einbruch unter anderem mit der anhaltenden Schwäche an den Aktienmärkten. Darüber hinaus hätten die fortgesetzten Unternehmensskandale ihren Preis gefordert.

"Der weitere Rückgang des Subindex für die Einschätzung der aktuellen Situation legt nahe, dass die Verbraucher angesichts fehlender Kaufanreize ihre Ausgaben begrenzen werden", sagte Franco. Zwar sei der Juli-Indexstand aus historischem Blickwinkel nicht alarmierend, allerdings werde ein weiterer Rückgang womöglich die konjunkturelle Erholung in den USA gefährden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%