Analysten-Prognosen: Zwischenruf: Weniger ist mehr

Analysten-Prognosen
Zwischenruf: Weniger ist mehr

Richtig gute Nachrichten haben die Anleger lange vermisst. Darum freuen sie sich schon, wenn die täglichen Horrormeldungen einmal etwas weniger düster ausfallen.

Richtig gute Nachrichten haben die Anleger lange vermisst. Darum freuen sie sich schon, wenn die täglichen Horrormeldungen einmal etwas weniger düster ausfallen. Genau das ist jetzt passiert: Die Bankanalysten korrigieren ihre Gewinnprognosen seltener nach unten.

Davon könnten die Börsen profitieren. Bislang drückte die Flut der Herabstufungen die Kurse nach unten. Doch folgten die Aktienmärkte häufig einer Trendwende bei den Analystenprognosen. Die neue Richtung der Gewinnrevisionen deutet an, dass weniger böse Überraschungen bei den Unternehmenserträgen drohen. Die Beispiele Nokia und SAP belegen zudem, dass auch positive Überraschungen wieder möglich sind. Doch Vorsicht: Die Aussichten für Firmengewinne und Aktienkurse sind nicht von tiefschwarz auf rosarot gewechselt, sondern nur auf einen helleren Grauton. Es gibt weiter mehr Herab- als Heraufstufungen - das Übergewicht ist nur geringer geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%