Analysten rechnen mit stärkerem zweiten Halbjahr
Bankgesellschaft Berlin stuft Jack White weiter auf Halten

adx FRANKFURT. Die Bankgesellschaft Berlin empfiehlt, die Aktie der Berliner Jack White Productions AG auch nach Vorlage ihrer Halbjahresbilanz weiter zu halten. "Die Zahlen haben in etwa unseren Erwartungen entsprochen, doch sind sie nicht so aussagekräftig, da saisonbedingt der Hauptertrag in der zweiten Jahreshälfte erzielt wird", sagte Analyst Fabian Kania. So erfolgt im zweiten Halbjahr der Großteil der Veröffentlichungen. Erfreulich sei die kontinuierliche und konsequente Expansion des Unternehmens.

So liege in dem mittlerweile rund 12.000 Titel umfassenden Musikkatalog das Hauptpotenzial von Jack White. Bis 2002 soll dieser Katalog auf rund 75.000 Musiktitel anwachsen. Auch die jüngste Kooperation mit dem TV-Vermarkter United Visions sei sehr positiv, da Jack White für die Produktion verschiedener TV-Formate die entsprechenden Inhalte liefern könne. Im Gegensatz zu Jack White, der mindestens den doppelten Kurs seines Papier für gerechtfertigt hält, sieht Kania die Aktie auf dem derzeitigen Niveau als fair bewertet. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Geschäftsjahr bei 0,57 Euro und für 2001 bei 0,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%