Analysten schätzen den Börsenwert des Spin-offs auf 4 Mrd. Euro
Alcatel-Kabeltochter Nexans soll noch in 2000 an die Börse

vwd PARIS. Die Kabeltochter der Alcatel SA, Paris, soll noch in diesem Jahr an der Börse notiert werden. Dies gab das Mutterunternehmen am Montag in Paris bekannt. Alcatel plant schon seit Mai dieses Jahres, die Bereiche Kabel und Komponenten teilweise auszugliedern und zu verkaufen. Nach Angaben von Alcatel wird das neue Unternehmen mit dem Namen Nexans die nicht zum Kerngeschäft gehörenden Kabelbereiche zusammenfassen. Das neue Unternehmen werde in diesem Jahr einen Pro-forma-Umsatz von 4,6 Mrd. EUR und einen operativen Gewinn von knapp 4 % des Umsatzes ausweisen, sagte Gerard Hauser, der designierte Verwaltungsratsvorsitzende von Nexans. Analysten schätzen den Börsenwert des Spin-Offs auf 4 Mrd. EUR.

Alcatel behält den Plänen zufolge die Kontrolle über die Bereiche Glasfaser und Kabel für Untersee- und Hochfrequenz-Telekommunikation. Mit einem Verschuldungsgrad von 10 % (debt-to-equity) ist das Unternehmen nach Einschätzung von Gerard Hauser gut für eine Übernahme in den USA gerüstet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%