Analysten sehen aber Anzeichen für Trendumkehr
Chevron steigert Quartalsgewinn auf 1,324 Milliarden Dollar

Reuters NEW YORK. Der US-Ölkonzern Chevron Corp hat im zweiten Quartal 2001 seinen Gewinn deutlich gesteigert. Der Nettogewinn habe 1,324 Milliarden Dollar oder 2,05 Dollar je Aktie betragen, teilte der Konzern am Dienstag in San Francisco mit. Im Vorjahreszeitraum hatte Chevron einen Gewinn von 1,116 Milliarden Dollar ausgewiesen.

Analysten bezweifelten jedoch, ob der zweitgrößte US-Ölkonzern den Trend fortsetzen kann. Es mehrten sich die Anzeichen, dass die Preise für Rohöl und Erdgas nachgeben würden, hieß es. Chevron teilte mit, neben höheren Öl- und Gaspreisen hätten gestiegene Profite im Raffineriegeschäft zu dem Gewinnwachstum beigetragen.

Der Umsatz fiel auf 12,72 (12,98) Milliarden Dollar. An der New Yorker Wall Street gab die Chevron-Aktie in einem leichteren Gesamtmarkt um 2,1 Prozent auf 85,80 Dollar nach. Der größte US-Ölkonzern ist die Exxon Mobil Corp.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%