Analysten sehen darin Rückschlag
AMD verschiebt Markteinführung des "Hammer"

Chiphersteller AMD hat die Einführung eines neuen Prozessors verschoben. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag berichtete, wird die kalifornische Firma das Produkt unter dem Namen "Hammer" nicht mehr in diesem Jahr, sondern erst im ersten Quartal 2003 auf den Markt bringen.

HB/dpa SUNNYVAL. Erste Systeme sollen bis zu Anfang des zweiten Quartals erhältlich sein. Analysten bewerten den Schritt als einen Rückschlag für AMD, dem führenden Anbieter Intel Marktanteile abzunehmen. Die Hersteller wollen den schleppenden Computerverkauf mit immer schnelleren Chips stimulieren.

Gründe für die Verschiebung nannte AMD nicht. Ein Firmensprecher sagte, die Entscheidung werde nur einen minimalen Einfluss auf die Geschäftsentwicklung haben. Im laufenden Geschäftsjahr seien nur geringe Einnahmen durch den neuen Prozessor für Schreibtischcomputer zu erwarten gewesen. Nach AMD-Angaben soll der neue Prozessor mindestens die gleiche Leistung erbringen wie ein Pentium 4 von Intel mit drei Gigahertz, der noch in diesem Jahr erwartet wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%