Analysten sehen die Branche weiterhin positiv
Auftrieb für Windwelt-Aktie

Die Aktien der Solarworld-Tochter Windwelt AG haben am Mittwoch ein freundliches Debüt an der Börse erlebt und damit den positiven Börsetrend der Branche "Erneuerbare Energien" fortgesetzt.

Reuters FRANKFURT. Der erste Kurs der Windwelt-Aktie am Geregelten Markt in Düsseldorf wurde mit mit 20 Euro und damit oberhalb des Festpreises von 19,75 Euro festgestellt. Im Verlauf stieg die Aktie bis auf 20,40 Euro, während die wichtigsten Indizes an deutschen Aktienmärkten deutlich im Minus standen. Analysten sehen die Branche weiterhin positiv.

Von den insgesamt 17 Neuemissionen an deutschen Börsensegmenten in diesem Jahr notierten am Mittwoch exklusive Windwelt nur sechs oberhalb des Ausgabepreises. Zu den größten Gewinnern gehörten dabei der Aktien der ebenfalls im Bereich regenerative Energien tätigen Unternehmen Sunways und Nordex. Die beiden am Neuen Markt notierten Aktien am Nachmittag 13,57 beziehungsweise 11,11 % über ihrem Ausgabepreis.

Insgesamt haben sich die am Neuen Markt vertretenen "Bio-Aktien" seit Jahresbeginn über dem Gesamtmarkt gehalten. Während der Nemax-All-Share seit Beginn des Jahres mehr als 44 % auf rund 1504 Zähler nachgegeben hat, haben Plambeck, Energiekontor, Umweltkontor, P&T Technology, Sunways im Durchschnitt um mehr als acht Prozent zulegen können.



Oliver Drebing, Analyst bei SES Research, erklärte die positive Entwicklung der meisten "Umwelt-Aktien" damit, dass Kapitalgeber in diesen Werten eine sichere Anlage sehen. "Es fließt Kapital in den Markt, weil er politisch gefördert wird und mit positiven Nachrichten aufwarten kann", fügte Drebing hinzu. Nach Einschätzung des Analysten ist der Aufschwung dieser Aktien zwar nicht selbsttragend, da die Nachfrage nach "grünem Strom" noch nicht wirklich vorhanden sei. Er stehe aber auch nicht auf "wackeligen Beinen". Auch künftig sei mit einem positiven Nachrichtenfluss aus der Branche zu rechnen, zudem lasse sich die Entwicklung solcher Unternehmen gut prognostizieren, sagte der Analyst. Drebing bewertet derzeit die im Auswahlindex des Neuen Marktes Nemax50 vertretene Umweltkontor-Aktie mit "Marketperformer".

Windwelt hatte insgesamt bis zu 1,5 Mill. Aktien angeboten, die vom 11. bis zum 25. Mai gezeichnet werden konnten. Das Unternehmen, das sich mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Wind- und Solarparks beschäftigt, will mit dem Emissionserlös von über 36 Mill. DM die Umsetzung seiner Investitionsziele finanzieren. Bis 2003 will die Gesellschaft Windkraftanlagen in einer Größenordnung von insgesamt 170 Megawatt realisieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%