Archiv
Analysten sehen Licht am Horizont

vwd FRANKFURT. Trotz des erneuten Rückgangs in beiden Komponenten des ifo-index' für April sehen Bankvolkswirte durchaus Hoffnungsschimmer. Wie Alexander Boeter (Deutsche Bank Research) erläuterte, entspricht der Rückgang des Geschäftsklima-Index auf 92,5 zwar "vollkommen unserer Erwartung". Zur Zeit der Umfrage des Münchener Institus habe es aber für Deutschland schlechte Konjunkturnachrichten gegeben, sagte Boeter mit Blick auf die seinerzeit überraschend schlecht ausgefallenen Daten zur Industrieproduktion und zu den Auftragseingängen. Hoffnung macht Boeter zufolge jedoch, dass die ifo-Erwartungskomponente nicht mehr so stark gefallen ist.

Dies könne durchaus ein erstes Anzeichen für eine Stabilisierung des ifo im kommenden Monat sein. "Der Boden sowohl in der Erwartungskomponente als auch in der Lagebeurteilung könnte gefunden sein", fügte er hinzu. Harald Jörg (Dresdner Bank) sah zwar auch die Möglichkeit einer Bodenbildung im ifo, rechnet aber nicht mit einer "signifikanten Erholung". Wegen des Vorlaufs des ifo werde sich das Bruttoinlandsprodukt aber frühestens im dritten Quartal beleben, erläuterte Boeter.

Für das am Mittwoch (8.00 Uhr MEZ) zur Veröffentlichung anstehende BIP-Wachstum im ersten Quartal erwartet er einen Wert von plus 0,4 % gegenüber dem Vorquartal. Auch das zweite Quartal werde noch "sehr schlecht ausfallen, stellte der Bankvolkswirt heraus. Für das Gesamtjahr prognostiziert DB Research ein BIP-Wachstum von 1,6 %. Jörg sieht dagegen das BIP im ersten Quartal im Vergleich zum Vorquartal um rund 0,7 % im Plus. Für das Gesamtjahr rechne sein Institut noch mit einem Zuwachs von 2,2 %, eine Abwärtsrevision sei aber möglich, betonte der Volkswirt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%