Analysten sehen Puma-Aktien bei 85 Euro

Archiv
Analysten sehen Puma-Aktien bei 85 Euro

Die US-Investmentbank UBS Warburg hat die Aktien des Herzogenauracher Sportartikelherstellers von "buy" auf "neutral" herabgestuft.

Reuters LONDON. Eine Begründung für diesen Schritt gab UBS-Warburg am Donnerstag zunächst nicht. Die Analysten der Bank erhöhten indes das Kursziel für die Puma-Aktien auf 85 Euro von zuvor 80 Euro. Die Titel des Sportartikelherstellers notierten am Mittag mit 2,19 Prozent im Minus bei 75,87 Euro, während der Dax im Plus lag.

Die Analysten von Morgan Stanley Dean Witter hatten die Puma-Aktie vor drei Tagen unverändert mit "overweight" eingestuft. Puma habe seine japanische Schuhmode-Lizenz von Hagemeyer gekauft, was 10 Prozent der Markenumsätze ausmache, hieß es zur Begründung. Die Kontrolle des wichtigen Marktes stelle einen strategisch guten Schritt dar. Die Übernahme sei jedoch keine Überraschung für den Markt. Sie sei nur etwas früher als erwartet gekommen. Man habe daher die EPS-Schätzungen für 2003 von 6,68 auf 7,07 Euro und die für 2004 von 7,47 auf 8,03 Euro angehoben. Das Kursziel von 85 Euro werde dagegen beibehalten, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%