Analysten sind besorgt
Nokia ignoriert Gerüchte um Lucent Übernahme

Beide Unternehmen wollen diese Spekulation nicht kommentieren. Fakt ist jedoch, dass die Aktien des finnischen Telekommunikationskonzerns Kursverluste zu verzeichnen haben.

Reuters HELSINKI. Marktgerüchte um eine Übernahmeofferte der finnischen Nokia für den US-Telekomausrüster Lucent Technologies sind Brancenexperten zufolge am Mittwoch an der Börse in Helsinki eher skeptisch aufgenommen worden und haben der Aktie keine eindeutigen Kursimpulse gegeben. "Ich finde es sehr unwahrscheinlich, dass Nokia gewillt ist, Lucent als Ganzes zu übernehmen. Und falls sich das herausstellt, wäre ich besorgt," sagte Lauri Rosendahl, Analyst der Deutschen Bank in Helsinki. Gegen 13.15 Uhr MEZ lagen Nokia mit 1,13 Euro im Minus bei 55,70 Euro. Am Dienstag waren Lucent Technologies auf Grund der Gerüchte an der Wall Street bis Handelschluss um 11,99 % auf 18-11/16 $ gestiegen. Nokia und Lucent hatten die Gerüchte nicht kommentieren wollen.

Nokia - Intraday-Chart

Investoren und Analysten, die Nokia verfolgen, wüssten, wie das Management denkt, sagte Rosendahl. Nokia sei bisher erfolgreich mit seinem hauptsächlich organischen Wachstum gewesen. Der in Murray Hill im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Telekomausrüster befindet sich gegenwärtig in einem Restrukturierungsprozess. Zudem plant Lucent die Senkung der Kosten und einen Wachstumsprung nach einem Jahr mit enttäuschenden Gewinnzahlen und Produktschwierigkeiten. An der Wall Street wird damit gerechnet, dass Lucent bis zu 10 000 Stellen abbauen könnte, was rund acht Prozent der Konzernmitarbeiter beträfe.

Eine Akquisition von Lucent - das Unternehmen weist eine Marktkapitalisieriung von 64 Mrd. $ auf - würde nicht zu Nokia passen, hieß es bereits am Dienstag bei Analysten. Ganz ausschließen wollten Analysten es am Vortag allerdings nicht. In den vergangenen beiden Jahren hatte der finnische Konzern lediglich eine Reihe kleinerer Übernahmen getätigt, vor allem um seine Forschung und Entwicklung zu stärken. Früheren Angaben zufolge plant Nokia, seine Mobilfunksparte auszubauen und dies durch Ausweitung der Marktanteile und nicht durch den Zukauf anderer Unternehmen zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%