Analysten sind skeptisch
Brokat will notwendiges Kapital von Investoren bis Ende September bekommen

Das im Nemax 50 notierte Software Brokat Technologies AG-Unternehmen strebt an, das benötigte Kapital von Investoren bis Ende September zu bekommen.

dpa-afx STUTTGART. Das sagte der Sprecher des finanziell angeschlagenen Unternehmens, Reiner Jung, am Freitag in Stuttgart. Zudem seien keine weiteren Stellenkürzungen oder Kosteneinsparungen geplant. Jung nannte allerdings keine Details zu den laufenden Verhandlungen mit möglichen Investoren.

Indes gehen Analysten davon aus, dass Brokat über 2001 hinaus Schwierigkeiten haben dürfte zu überleben. Ein Analyst einer deutschen Bank sagte: "Wenn es mit der Cash-Burn-Rate so weiter geht, dann überlebt das Unternehmen noch zwei oder 2,5 Monate - danach ist es tot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%