Analysten sind zufrieden
Wanadoo schreibt erstmals schwarze Zahlen

Der französische Internet-Anbieter Wanadoo hat im vergangenen Jahr zum ersten Mal in seiner Unternehmensgeschichte einen Nettogewinn erwirtschaftet. Damit ist das Unternehmen zugleich der erste große europäische Anbieter mit schwarzen Zahlen im Gesamtjahr.

Reuters PARIS. Der Jahresüberschuss habe 30 Mill. ? betragen, teilte Wanadoo am Montag mit. Den Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) bezifferte das Unternehmen auf 90 Mill. ? nach einem Vorjahresverlust von 64 Mill. ?. Ursachen für den Ergebnisanstieg seien Steuervergünstigungen und das gute Geschäft der Telefonbuchsparte.

Analysten hatten ein Ebitda von durchschnittlich 68 Mill. ? erwartet. "Das sind starke Ergebnisse. Die Ebitda-Zahlen liegen am oberen Ende der Unternehmensprognosen. Trotzdem erwarte ich keine großartige Aktienkursreaktion, da die Firma dies bereits im Januar vorausgesagt hat", sagte Kai Kaufmann, Internet-Analyst von Dresdner Kleinwort Wasserstein.

Gemeinsam mit der deutschen T-Online gehört Wanadoo zu den erfolgreichsten Anbietern der Branche in Europa, die als eine der wenigen Technologiesektoren überhaupt ein deutliches Wachstum verzeichnet. T-Online will nach Worten von Vorstandschef Thomas Holtrop für 2002 ein Ebitda von 100 Mill. ? erreichen. Die Zahlen zum Gesamtjahr sollen am 13. März veröffentlicht werden.

Wanadoo-Aktien stiegen am Montag an der Pariser Börse in einem freundlichen Gesamtmarkt zunächst um 3,23 % auf 4,79 ?, gaben im weiteren Verlauf aber deutlich nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%