Analysten stehen Dementi skeptisch gegenüber
BT dementiert Berichte über Teilnahme an UMTS-Auktion in Singapur

vwd SINGAPUR. British Telecommunications plc (BT), London, hat Berichte, das britische Telekommunikationsunternehmen sei möglicherweise am Erwerb einer eigenen UMTS-Lizenz in Singapur interessiert, zurückgewiesen. BT habe die Infocomm Development Authority (IDA) in dieser Woche lediglich um klärende Auskünfte über die Bedingungen für die im April oder Mai anstehende UMTS-Auktion gebeten, da BT grundsätzlich an den weltweiten Regularien für die Vergabe von UMTS-Linzenzen interessiert sei, teilte BT am Mittwoch mit. Durch diesen Schritt waren Spekulatinen aufgekommen, BT wolle sich von ihrer 18-prozentigen Beteiligung an StarHub trennen.

Einem Bericht der "Straits Times" (Mittwochausgabe) zufolge zählt die singapurische StarHub zu den fünf Unternehmen, die bei der IDA Einreichungen gemacht haben. Ein Sprecher der BT unterstrich jedoch am Mittwoch, dass das Unternehmen seine Interessen in Singapur ausschließlich über seine Beteiligung an StarHub ausübe. Einige Analysten stehen dieser Aussage jedoch skeptisch gegenüber. "Für gewöhnlich würde BT nicht soviel Zeit für etwas aufwenden, für das sie sich nicht interessiert", meinte Tjandra Kartika von G.K. Goh.

Zudem schloss er nicht aus, dass BT sich von ihrem StarHub-Anteil trennen könnte, zumal BT nach eigener Aussage zum Abbau ihrer Schulden die Veräußerung mehrerer Aktiva in Asien plant.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%