Analysten werten den Verkauf von 1,2 Millionen Aktien als Geldmangel
ABN Amro empfielt Verkauf von Kinowelt-Aktien

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die niederländische Großbank ABN Amro hat ihre Verkaufsempfehlung für die am Neuen Markt notierte Kinowelt Medien AG bestätigt. Der Veräußerung von 1,2 Mill. Aktien von Firmengründer Michael Kölmel an die Münchener Rückversicherungs AG belege, dass das Medienunternehmen dringend Geld brauche, schreiben die Analysten in einer am Donnerstag in Frankfurt vorgelegten Studie. Positiv an der Transaktion sei nur, dass Kinowelt so voraussichtlich rund 20 Mill. Euro frisches Kapital in die Kassen bekäme.

Kinowelt hatte am Morgen bekannt gegeben, dass Kölmel die Einnahmen aus dem Verkauf der Anteile dem Unternehmen über ein Gesellschafterdarlehen zur Verfügung stellen werden. Später im Jahr 2001 würden die Altaktionäre über die Zeichnung einer Wandelanleihe oder durch eine Kapitalerhöhung ihren Aktienbestand entsprechend wieder aufstocken. Mit den zufließenden Mitteln will die Kinowelt Medien Gruppe die aktuelle Konsolidierungsphase im Mediensektor nutzen, um ihre Marktposition weiter auszubauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%