Analysten zeigen sich nicht überrascht
KPN erwirbt restliche 50 % von KPN Orange

Der niederländische Telekom-Konzern will den kleinsten belgischen Mobilfunkbetreiber KPN Orange ganz übernehmen und dazu die restlichen 50 % des Kapitals für 500 Mill. Euro von der France Telecom kaufen.

Reuters AMSTERDAM/BRÜSSEL. Der niederländische Telekom-Konzern KPN will den kleinsten belgischen Mobilfunkbetreiber KPN Orange ganz übernehmen und dazu die restlichen 50 % des Kapitals für 500 Mill. Euro von der France Telecom kaufen. KPN teilte am Donnerstag in Amsterdam mit, dass aber ungeachtet des Zukaufs die Netto-Verbindlichkeiten des Konzerns in Höhe von derzeit 21 Mrd. Euro sinken sollen. Es werde eine Quote von Netto-Verbindlichkeiten zum Vorsteuerergebnis Ebitda von 3,5 zum Jahresende 2001 nach derzeit acht angestrebt. Der dazu geplante Börsengang der Mobilfunksparte KPN Mobile soll so früh wie möglich in der ersten Jahreshälfte 2001 stattfinden.



Analysten zeigen sich nicht überrascht

Die vollständige Übernahme kam Analysten zufolge nicht überraschend, da KPN bereits die Hälfte von KPN Orange hielt und France Telecom zur Abgabe seines Anteils wegen seiner Beteiligung an dem belgischen Mobilfunkunternehmen Mobistar verpflichtet ist. An der Börse gaben die Aktien von KPN am Donnerstag bis zum frühen Nachmittag um fünf Prozent auf 14,70 Euro nach. Die Aktien von France Telecom stabilisierten sich an der Pariser Börse mit minus 2,6 % knapp über psychologischen Marke von 100 Euro. Händler nannten als Grund für den Abschlag wieder aufgekommene Befürchtungen über die Bewertung der Bonität im Zuge der hohen Ausgaben für das UMTS-Mobilfunkgeschäft. France Telecom werde voraussichtlich nicht mehr als die Hälfte der erwarteten 14 Mrd. Euro beim geplanten Börsengang seiner Mobilfunksparte einnehmen, sagten Analysten. Auch gebe es keinen Zeitplan für den geplanten Verkauf von milliardenschweren Unternehmensbeteiligungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%