Analystenerwartungen nur geringfügig verfehlt
Carlsberg steigert Gewinn erwartungsgemäß

Der dänische Braukonzern Carlsberg A/S hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres seinen Betriebsgewinn erwartungsgemäß kräftig gesteigert.

Reuters KOPENHAGEN. Das operative Ergebnis legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14 Prozent auf 3,26 Milliarden Dänische Kronen (rund 438 Millionen Euro) zu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten einer Reuters-Umfrage zufolge im Schnitt mit 3,3 Milliarden Kronen gerechnet. Der Nettoumsatz kletterte um fünf Prozent auf 26,9 Milliarden Kronen und lag damit etwas unter der Experten-Prognose von 27,5 Milliarden Kronen. Zu dem Umsatzplus trug vor allem das Bier-Geschäft bei, wo die Erlöse den Angaben zufolge um 19 Prozent anstiegen. Der Umsatz bei den nicht-alkoholischen Getränken stagnierte hingegen.

Carlsberg A/S ist die Dachgesellschaft, der 60 Prozent der Carlsberg-Brauereien gehören. Für das Gesamtjahr 2002 bekräftigte das Unternehmen sein Ziel, den Betriebsgewinn um 15 Prozent zu steigern.

Carlsberg-Aktien verloren am Vormittag gegen den freundlichen Markttrend an der Kopenhagener Börse vier Kronen auf 328,50 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%