Analystenmeinung
GZ-Bank stuft Eon weiterhin als "Outperformer" ein

Mit einem derzeitigen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,8 auf Basis der Gewinnschätzungen für 2002 erscheine die Aktie im Branchenvergleich noch relativ günstig bewertet, teilte die GZ-Bank mit.

dpa-afx FRANKFURT. Die GZ-Bank stuft die Aktien des Versorgers von Eon weiterhin als "Outperformer" ein. Mit einem derzeitigen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,8 auf Basis der Gewinnschätzungen für 2002 erscheine die Aktie im Branchenvergleich noch relativ günstig bewertet, teilte die GZ-Bank am Freitag mit.

Die Umstrukturierung des Konzerns nach der Fusion von Veba und VIAG sei erfolgreich verlaufen. Die Übernahme der britischen PowerGen und der schwedischen Sydkraft beurteilen die GZ-Analysten positiv. Insbesondere PowerGen biete mit seinem Standbein in den USA immense Entwicklungschancen. Mit der gut gefüllten Kriegskasse erscheinen auch zukünftig lukrative Akquisitionen möglich. Zudem seien mit der Expansion einhergehenden Synergie- und Kostensenkungspotenziale hervorzuheben. In Anbetracht der mittelfristigen Wachstumsperspektiven erwartet die GZ-Bank zusätzliche, wenn auch schwer zu quantifizierende Ertragspotenziale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%