Archiv
Analystin Abby Cohen findet Korrektur übertrieben

Die Top-Strategin bei der Investment Bank Goldman Sachs bezeichnet die gestrigen Kursverluste an der Wall Street als übertrieben. Im Grunde hätte die Zinssenkung um lediglich 50 Basispunkte niemanden überraschen sollen.

Greenspan hat in seiner Amtszeit noch nie die Zinsen auf einen Schlag um 75 Basispunkte reduziert. Eine solche Entscheidung hätte durchaus auch als Zeichen von Panik gewertet werden können. Laut Cohen ist der S&P 500 Index unterbewertet und der Zeitpunkt zum Einstieg günstig. Positiv hervorgehoben wurden die Titel des Finanzsektors und Technologiewerte. Eine interessante Aktie sei unter anderem das Kreditkarten-Unternehmen MBNA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%