Andere Anbieter springen ein
Enron-Pleite: Keine Auswirkungen auf Energieversorgung

Die Pleite des US-Energiekonzerns Enron als größter Energiehändler der Welt hat keine Auswirkungen auf die Versorgung der Verbraucher in Deutschland. Es werde in der Bundesrepublik keine Versorgungsengpässe geben, versicherte am Montag in Köln Wolfgang Prangenberg vom Verband kommunaler Unternehmen der Nachrichtenagentur AFP.

afp KÖLN. Zwar seien viele der von seinem Verband vertretenen Stadtwerke bisher auch von Enron beliefert worden. Aber es habe sich meist nur um geringe Mengen gehandelt, die ohne Probleme von anderen Anbietern aufgefangen werden könnten.

Deshalb müssten die Verbraucher in Deutschland keine Angst haben, dass bei ihnen Strom oder Gas knapp werden oder gar ausfallen, sagte Prangenberg. Enron hatte sich zuvor unter den Schutz des US-Konkursrechtes geflüchtet. Das hoch verschuldete Unternehmen teilte am Sonntag (Ortszeit) in Houston mit, es habe bei einem Gericht in New York Gläubigerschutz beantragt. Damit soll die größte Firmenpleite in der Geschichte der USA noch verhindert werden. Bei Enron stehen über 20 000 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Gläubiger müssen um den Verlust von Milliardensummen bangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%