Andere Dimensionen
Springer streicht Bild.de zusammen

Der Axel-Springer Verlag will sein Internet-Projekt Bild.de deutlich zusammenstreichen. Wie die «Financial Times Deutschland» berichtet, soll der geplante Personalstand drastisch verkleinert werden.

ddp HAMBURG. Statt bis zu 400 Mitarbeitern würden es nur rund 100 werden. Eine Analyse der Pläne durch den zuständigen Vorstand Michael Döpfner habe ergeben, dass Bild.de "in anderen Dimensionen" geplant werden müsse, zitiert das Blatt Springer-Sprecherin Edda Fels. Damit werde eine "klare Perspektive" dafür geschaffen, dass das geplante Portal unter www.bild.de in absehbarer Zeit Geld verdienen könne.

Bereits in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass "Bild"-Reporter nicht wie zunächst geplant gemeinsam mit Teams von Springer TV losziehen, um Bewegtbilder fürs Web zu produzieren. Auch der Lizenz-Handel mit Inhalten werde zurückgefahren. Außerdem entwickelt ein Techniker-Team eine Alternative zu dem Redaktionssystem von Vignette, das seit einem Jahr nicht funktioniere, aber rund 20 Mill. DM gekostet hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%