Andere Prioritäten
Rebellin lässt Tour sausen

Der Gerolsteiner-Kapitän wird nicht bei der Frankreich-Rundfahrt starten. Die Ziele des Weltcup-Führenden sind in diesem Jahr ganz andere als das berühmteste Gelbe Trikot des Radsports.

HB MAILAND. Gerolsteiner-Kapitän Davide Rebellin verzichtet auf einen Start bei der diesjährigen Tour de France. Der Weltcup-Spitzenreiter erklärte am Montag in Mailand seinen Verzicht mit der Begründung, sich ungestört auf die Olympischen Spiele und die Weltmeisterschaften in Verona vorbereiten zu wollen.

Zudem möchte der Italiener in den Herbstrennen unbedingt seinen ersten Weltcup-Gesamterfolg landen. Der 33-jährige Rebellin hatte bereits im Frühjahr mit dem Gewinn der Klassiker Lüttich-Bastogne- Lüttich, Fleche Wallonne und Amstel Gold Race aufhorchen lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%