Anfang August wegen Dopings gesperrt
Millar legt Einspruch gegen Sperre ein

Radprofi David Millar zieht vor den Internationalen Sportgerichtshof. Der Schotte klagt gegen seine Dopingsperre.

HB BERLIN. Radprofi David Millar hat vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch gegen seine zweijährige Dopingsperre eingelegt. Wie der CAS offiziell mitteilte, protestiert der Brite sowohl gegen die Dauer der Sperre als auch gegen den Beginn am 5. August 2004.

Millar war zehn Monate nach den Titelkämpfen im Oktober 2003 in Hamilton/Kanada nach seinem Doping-Geständnis Anfang August für zwei Jahre gesperrt worden. Er hatte im Zuge des Cofidis-Skandals Ende Juni die Einnahme des Blutdopingmittels EPO zugegeben. Daraufhin war er von seinem Rennstall suspendiert und aus dem britischem Olympia-Kader verbannt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%