Anfang November Prozessbeginn
Prozess um Mord an der achtjährigen Julia

Knapp eineinhalb Jahre nach dem Mord an der achtjährigen Julia aus dem hessischen Biebertal soll Anfang November der Prozess gegen einen Nachbarn des Mädchens beginnen.

HB/dpa GIEßEN. Der 33 Jahre alte Angeklagte muss sich wegen Mordes, versuchten sexuellen Missbrauchs und schwerer Brandstiftung vom 6. November an vor dem Gießener Landgericht verantworten, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Weil der Vater einer Tochter noch an den Folgen einer schweren Brandverletzung leidet, wird die Kammer nur bis zu drei Stunden pro Tag verhandeln. Bei einer Verpuffung in seinem Haus hatte sich der Familienvater im August 2001 lebensgefährliche Brandwunden zugezogen.

Julia war am 29. Juni 2001 in der Nähe eines Spielplatzes in Biebertal spurlos verschwunden. Vier Tage später wurde ihre verbrannte Leiche in einem Waldstück im 60 Kilometer entfernten Niddatal entdeckt. Dem Angeklagten kamen die Ermittler nach der Verpuffung in seinem Keller auf die Spur. Mit dem Brand wollte der Angestellte vermutlich Spuren vernichten. Bisher verweigert er die Aussage. Das Gericht hat zunächst neun Verhandlungstage angesetzt; es wird jedoch mit einem langwierigen Prozess gerechnet.

Anfang August hatte das Gericht den Inhalt eines medizinischen Gutachtens bekannt gegeben. In einem besonderen Rollstuhl kann der Beschuldigte dem Gutachten zufolge zwei bis drei Stunden täglich an der Verhandlung teilnehmen. "Seine Gelenke sind noch versteift, und auch die Haut ist empfindlich und platzt immer wieder auf", berichtete die Gießener Staatsanwaltschaft.

Mit einer Gen-Analyse hatten die Ermittler beweisen können, dass sich die achtjährige Julia im Haus des Familienvaters aufgehalten hatte. Auf einem Teppich, der in seinem ausgebrannten Keller gefunden wurde, befanden sich Spuren des getöteten Mädchens. Am Fundort der Leiche hatten die Beamten Spuren des Angeklagten entdeckt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%