Angaben eines israelischen Polizeisprechers
Attentäter von Tel Aviv hatte britischen Pass

Der Selbstmordattentäter, der am Mittwoch in Tel Aviv drei Israelis getötet hat, war nach Polizeiangaben britischer Staatsbürger. Auch ein mutmaßlicher Komplize habe einen britischen Pass besessen und sei damit nach Israel eingereist.

Reuters JERUSALEM. "Die beiden Terroristen sind britische Staatsbürger, die vom Gaza-Streifen aus nach Israel eingereist sind", sagte ein israelischer Polizeisprecher am Mittwoch. Bei dem Anschlag hatte sich ein Mann am Eingang des Nachtclubs "Mike's Place" in die Luft gesprengt. Ein zweiter Mann habe versucht, einen Sprengsatz zu zünden, teilte die Polizei weiter mit. Nachdem ihm dies nicht gelungen sei, habe er die Flucht ergriffen.

Das israelische Fernsehen zeigte Bilder der Pässe und Fotos von zwei Männern mit arabischem Aussehen und arabisch klingenden Namen. Aus israelischen Sicherheitskreisen verlautete, der Inlandsgeheimdienst Schin Bet sei alarmiert gewesen, dass pro-palästinensische Extremisten mit Pässen westlicher Staaten einreisen könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%