Angaben von Wissenschaftlern
Aufprall von Jets wirkte wie 25 Riesen-Bomben

Das Erdbebeninstitut Palissades in New York maß beim Einsturz der zwei Türme des World Trade Centers Erschütterungen von 2,1 und 2,3 auf der Richterskala.

afp WASHINGTON. Der Einschlag der gekaperten Passagierflugzeuge im New Yorker World Trade Center und im Washingtoner Pentagon ist nach Angaben eines US-Wissenschaftlers mit der Wirkung von 25 20-Tonnen-Bomben vergleichbar. Jede der drei vollgetankten Boeings prallte mit einer Wucht auf, die der Sprengkraft von 500 Kilogramm TNT gleichkomme, sagte der Physiker Stephen Block von der kalifornischen Stanford University am Mittwoch. Dies entspreche einem Fünfundzwanzigstel der Atombombe von Hiroshima 1945.



Block ging von einem Flugzeug-Gewicht von 145 Tonnen mit 63.000 Litern Kerosin im Tank aus. Er schätzte, dass die Maschinen mit 850 Stundenkilometern in die Gebäude krachten. Das Erdbebeninstitut Palissades in New York maß beim Einsturz der zwei Türme des World Trade Centers Erschütterungen von 2,1 und 2,3 auf der Richterskala.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%