Angeblich Gefechte zwischen Kurden und Arabern: Mindestens zehn Tote bei Schusswechsel in Mossul

Angeblich Gefechte zwischen Kurden und Arabern
Mindestens zehn Tote bei Schusswechsel in Mossul

Bei einem Schusswechsel im Zentrum der nordirakischen Stadt Mossul sind am Dienstag mindestens zehn Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden.

vwd MOSSUL. Wie der Notarzt des städtischen Krankenhauses sagte, ereignete sich der Schusswechsel am Sitz der Provinzregierung. Möglicherweise seien dabei hundert Menschen verletzt worden. Augenzeugen berichteten, US-Soldaten hätten auf eine Menge aufgebrachter Demonstranten geschossen, die gegen den neuen Gouverneur der Stadt, Maschan el Guburi, demonstrierten. Guburi habe zuvor eine pro-amerikanische Rede gehalten.

Nach Angaben einer Korrespondentin flog ein US-Militärflugzeug im Tiefflug über die Stadt. In den vergangenen Tagen hatte es in Mossul Gefechte zwischen Kurden und Arabern gegeben, bei denen nach Krankenhausangaben bis zu 20 Menschen getötet und mehr als 200 weitere verletzt. Die US-geführten Streitkräfte hatten die strategisch wichtige Ölstadt am Freitag unter ihre Kontrolle gebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%