Angeblich gesundheitsschädigend
Zeitung: US-Sammelklagen gegen Handyhersteller

Weil angeblich Zusammenhänge zwischen einem erhöhten Risiko von Hirnkrankheiten und bestimmten Handys bestehen, sind in in USA zwei Sammelklagen eingereicht worden.

Reuters WASHINGTON. In den USA sind einem Zeitungsbericht zufolge gegen mehrere große Handyhersteller und-netzbetreiber zwei Sammelklagen wegen möglicher Gesundheitsschäden durch Mobiltelefone eingereicht worden. Der bekannte US-Anwalt Peter Angelos gehe gegen die Handyhersteller Motorola, Nokia und Ericsson vor, berichtete die "Washington Post" am Freitag. Auch die Netzbetreiber Sprint, Verizon Communications und Nextel Communications müssten mit rechtlichen Schritten rechnen, berichtete die Zeitung zudem. Den Firmen wird den Angaben zufolge vorgeworfen, Handys trotz der von ihnen ausgehenden gesundheitlichen Gefährdung zu vermarkten. Einige der betroffenen Firmen wieden eine Gesundheitsgefährdung indes zurück.

Die Klagen wurden nach Angaben der "Washington Post" am Donnerstag in den US-Bundesstaaten Baltimore, Philadelphia und New York eingereicht. Sie würden einen Zusammenhang zwischen der Handy-Nutzung und einem erhöhten Risiko von Hirnkrankheiten, genetischen Auffälligkeiten und anderen Gesundheitsproblemen durch die von ihnen ausgehenden Strahlung herstellen, jedoch keine erkrankten Personen anführen, hieß es. Die Firmen werden beschuldigt, Handys trotz des Wissens um dieses Risiko zu verkaufen beziehungsweise Mobilnetze zu betreiben. Der Anwalt Angelos vertritt zudem einen Neurologen aus Baltimore, der für seinen bösartigen Hirntumor die Handystrahlung verantwortlich macht. Die meisten der Kläger wollen den Angaben zufolge die kostenlose Lieferung von Kopfhörern erreichen, um den direkten Kontakt des Handys am Ohr zu vermeiden.

Motorola-Manager Norman Sandler sagte der "Washington Post", es gebe absolut keine glaubwürdigen wissenschaftlichen Belege für einen Zusammenhang zwischen Handy-Strahlung und Erkrankungen. Ähnlich äußerte sich auch die Sprecherin des Netzbetreibers Verizon. Ob die Strahlung von Handys gesundheitsschädlich sein kann, ist trotz zahlreicher wissenschaftlicher Studien bis heute nicht geklärt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%