Angeblich konkrete Pläne bei Siemens Nederland
Niederlande wollen offenbar Transrapid-Trasse

Die niederländische Regierung plant nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" eine weitere Transrapid-Trasse. Zusätzlich zur bereits seit längerem angedachten Strecke Groningen-Amsterdam solle nun auch Utrecht, Rotterdam und Den Haag an das Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen werden.

dpa HAMBURG. Die endgültige Entscheidung über den Bau der Fünf-Städte-Trasse falle Ende März, zitiert das Blatt Informationen aus dem niederländischen Verkehrsministerium. Die Chancen für ein positives Votum stehen dem Vernehmen nach gut. Über die Strecke Groningen- Amsterdamm will die niederländische Regierung nach früheren Informationen Ende dieses Montats entscheiden.

Erst kürzlich war zwischen dem Transrapid-Konsortium und China ein Vertrag über den Bau der ersten kommerziellen Transrapidstrecke unterzeichnet worden. Sie soll in Schanghai zum dortigen Flughafen gebaut werden.

Die Detailplanungen seien bereits weit fortgeschritten. Bei dem Projekt solle der Transrapid vom Amsterdamer Flughafen Schiphol startend im Sechs-Minuten-Takt über Utrecht, Rotterdam und Den Haag wieder zurück schweben. Der Bau der Magnetschwebebahn würde das Ballungszentrum "Randstad", in dem rund die Hälfte der 16 Mill. Niederländer wohnen und arbeiten, verkehrstechnisch erheblich entlasten und eine schnelle Verbindung zwischen den niederländischen Großstädten herstellen.

Bei Siemens Nederland gibt es nach Informationen der "Welt" bereits konkrete Pläne für die Realisierung des Projekts. Die Magnetschwebebahnverbindung könnte bis zum Jahr 2010 realisiert sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%