Archiv
Angeblich Milliarden-Klage gegen Vodafone in den USA

Reuters LONDON. Der britische Mobilfunk-Konzern Vodafone sieht sich einem Zeitungsbericht zufolge mit Klagen in Milliardenhöhe von Gehirntumorpatienten in den USA konfrontiert. Bis zu zehn Fälle, in die das Unternehmen verwickelt sei, würden von dem Rechtsanwalt Peter Angelos eingereicht, der kürzlich bei einer erfolgreichen Klage gegen die Tabakindustrie mitgewirkt habe, berichtete die "Times" in ihrer Donnerstagausgabe. Zu den beklagten Handy-Herstellern und Telefon-Gesellschaften gehöre unter anderem Verizon Wireless, ein Gemeinschaftsunternehmen von Vodafone und dem US-Telekom-Konzern Verizon Communications.

Die Zeitung zitierte einen Vodafone-Sprecher mit den Worten, ein offizielle britische Studie habe "Mobiltelefonen und Basisstationen eine tadellose Gesundheitsbescheinigung" ausgestellt. "Aber der Zusammenhang (zwischen Handys und Gehirntumoren) ist etwas, was wir niemals widerlegen können. Wir brauchen mehr Forschung", sagte der Sprecher dem Blatt zufolge weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%