Angeblich Vorgespräche
Spekulation über Fusion von Time Warner und MGM

Das Medienunternehmen Time Warner führt vorläufige Gespräche mit dem Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) über eine mögliche Fusion, so Informationen aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen.

HB NEW YORK. Sollten die Gespräche erfolgreich sein, würde es zu einer Vereinigung des weltgrößten Medienunternehmens mit dem Hollywood-Studio kommen, das einen der wertvollsten Filmbestände besitzt.

Die Gespräche seien aber erst in einem "sehr frühen Stadium" hieß es in den Kreisen. Es gilt als unwahrscheinlich, dass schon über Preise, Strukturen oder andere Details geredet wurde. Sprecher beider Unternehmen lehnten eine Stellungnahme dazu ab.

Aktien der in Los Angeles ansässigen MGM stiegen an der Wall Street am Donnerstag um 4,9 % auf 17,05 Dollar. Time Warner schlossen um 1,9 % höher auf 17,87 Dollar zu.

Börsianer äußerten sich aber noch skeptisch dazu, zumal Time Warner sich in letzter Zeit eher von Aktiva getrennt hat, um Schulden abzubauen. "Sie würden wohl eher Aktien zurückkaufen, bevor sie so etwas angehen", vermutet Doug Kass, Hedge-Fonds- Manager bei Seabreeze Partners and Kass Partners.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%