Angeblich Zugriff auf Sportarchive verlangt
Kirch soll bei TV-Rechten Nachforderungen stellen

ap MÜNCHEN. Die Mediengruppe Kirch verlangt laut "Süddeutscher Zeitung" (Mittwochausgabe) von ARD und ZDF noch zusätzliche Gegenleistungen dafür, dass die beiden Fernsehanstalten Spiele der Fussballweltmeisterschaft 2002 übertragen dürfen. Kirch ist Inhaber der Weltrechte an den Weltmeisterschaften 2002 und 2006. Laut früheren ZDF-Angaben sollen die öffentlich-rechtlichen Anstalten für 24 zur Übertragung vorgesehene Spiele netto insgesamt 168 Mill. DM zahlen, ferner wollen sie Kirch für seinen Bezahlfernsehsender Premiere World Übertragungsrechte für Teile der Olympischen Spiele 2002 und 2004 abtreten.

Laut "Süddeutscher Zeitung" will die Kirch-Gruppe aber noch mehr. Dem Blatt zufolge fordert sie auch Rechte für die Übertragung der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) und Zugriff auf die Sportarchive der Anstalten. Die zehn Rennen der DTM seien in diesem Jahr noch exklusiv bei ARD und ZDF zu sehen, schrieb das Blatt, zudem hätten die Anstalten Optionen für die nächsten Jahre. Vom nächsten Jahr an wolle Kirch die Rennen aber auch über seinen Sender übertragen. Als Gegenleistung sollten die Öffentlich-Rechtlichen die Fußball-WM 2002 geringfügig billiger bekommen. Dies, so hieß es, sei Bestandteil der gegenwärtig zwischen beiden Seiten laufenden Verhandlungen über die Details des Fußball-WM-Geschäfts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%