Angeblicher Hitler-Vergleich
Schröder hält an Däubler-Gmelin fest

Wegen des angeblichen Vergleichs der Methoden von US-Präsident George W. Bush mit denen Adolf Hitlers durch Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) hält Bundeskanzler Gerhard Schröder "zur Zeit keine Konsequenzen" für nötig.

dpa BERLIN. Däubler- Gmelin habe "definitiv deutlich" gemacht, dass sie vergleichende Äußerungen nicht getan habe, sagte Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye am Freitag vor Journalisten in Berlin.

Der Kanzler habe dies zur Kenntnis genommen. Schröder habe gleichzeitig deutlich gemacht, jemand "der solche Vergleiche zieht, hat in seinem Kabinett keinen Platz", sagte Heye. "Insoweit gibt es zur Zeit keine Konsequenzen." Niemand könne aber über diesen Vorgang "glücklich sein". Däubler-Gmelin war im "Schwäbischen Tagblatt" damit zitiert worden, Bush wolle mit einem Irak-Krieg vor allem von innenpolitischen Problemen ablenken. "Das ist eine beliebte Methode. Das hat auch Hitler schon gemacht."

Die harte Reaktion des amerikanischen Regierungssprechers Ari Fleischer führte Heye darauf zurück, dass dieser zum Zeitpunkt seiner Äußerung Däubler-Gmelins Dementi noch nicht gekannt habe. Der Sprecher des Justizministeriums, Thomas Weber, sagte, Däubler-Gmelin sei nicht richtig zitiert worden. "Der Vergleich fand nicht statt." Alle Zitate seien so nicht gesagt und so nicht gemeint gewesen.

Wenn sie so verstanden worden sei, sei sie falsch verstanden worden. Die Darstellungen im "Schwäbischen Tagblatt" sei falsch. Wer die Ministerin kenne, wisse auch, dass sie solche Vergleiche nie angestellt und sich auch immer dagegen gewandt habe. Am Freitagmorgen habe die Ministerin mit dem amerikanischen Botschafter Daniel Coats telefoniert. Dabei habe sie klargestellt, dass die Berichte keine Grundlage hätten. Ob eine Gegendarstellung verlangt werde, werde noch geprüft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%