Angebot der Arbeitgeber noch unklar
Tarifverhandlungen am Bau wieder aufgenommen

Die Tarifverhandlungen für die 850 000 Beschäftigten im Baugewerbe werden an diesem Montag in Wiesbaden wieder aufgenommen.

dpa BERLIN/WIESBADEN. Die Verhandlungen waren vor drei Wochen in der Schlichtung gescheitert. Die Folge waren Streiks auf zahlreichen Baustellen in Deutschland, die auch am Montag anhielten. Der Bauindustrieverband in Berlin teilte mit, über den Stand der Ergebnisse solle vom Nachmittag an informiert werden. Wie ein neues Angebot der Bauarbeitgeber aussieht, blieb zunächst unklar.

Zu Beginn der zweiten Streik-Woche haben nach Angaben der IG BAU in der Frühschicht über 30 000 Arbeiter auf rund 2 460 Baustellen die Arbeit niedergelegt. Das seien 10 000 Arbeiter und 950 Baustellen mehr als beim Streik am Freitag, teilte die Gewerkschaft mit. Die Streiks würden bis zu einem erfolgreichen Tarifabschluss fortgesetzt werden.

In dem seit Monaten andauernden Tarifkonflikt fordert die IG BAU 4,5 Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber bieten für 2002 und 2003 eine stufenweise Erhöhung von 3,0 und 2,1 Prozent. In Ostdeutschland geht es auch um die Anhebung der Mindestlöhne, was die Unternehmer ablehnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%