Angebot liegt bei 52,70 Euro
US-Finanzinvestor will WET Automotive übernehmen

Der US-Finanzinvestor HG Capital will den weltgrößten Hersteller von Autositzheizungen WET Automotive Systems übernehmen.

HB/dpa ODELZHAUSEN. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, unterbreitete HG Capital ein "freundliches" Übernahmeangebot über 52,70 Euro je Aktie. Der Aufsichtsrat und der Vorstand des Automobilzulieferers begrüßten das Angebot als "fair und vernünftig". Die Finanzstärke von HG Capital erlaube es WET, noch schneller seine führende Position im Geschäft mit Komfortausstattung für Autositze auszubauen und auch in anderen Geschäftsbereichen und in den regionalen Märkten zu wachsen. WET plane zudem selbst diverse Übernahmen. Am Mittwochabend notierte die WET-Aktie bei 52,60 Euro.

In der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2002/2003 (30. Juni) hatte WET ein kräftiges Gewinnplus eingefahren. Zwischen Juli und Dezember 2002 steigerte das Unternehmen das operative Ergebnis um 49 Prozent auf 14,1 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte in diesem Zeitraum dank einer regen Nachfrage nach Auto-Sitzheizungen um rund 22 Prozent auf knapp 81,5 Millionen Euro. Für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres rechnet das Unternehmen mit einer anhaltend guten Entwicklung bei Umsatz und Ertrag. Der Umsatz solle von 146 auf 175 bis 185 Millionen Euro klettern, hatte WET Ende Februar bekanntgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%