Angebot über 310 Mill. Euro
ABB will französische Entrelec übernehmen

Reuters ZÜRICH. Der Schweizerisch-schwedische Technologiekonzern ABB hat ein Übernahmeangebot über insgesamt 310 Mill. Euro für das in der Automatisierungs- und Leittechnik tätige französische Unternehmen Entrelec vorgelegt. ABB bietet nach eigenen Angaben vom Montag 63 Euro je Aktie und liege damit um 22,5 Prozent über dem letzten Börsenkurs vom Freitag. Das Angebot sei vom Entrelec-Verwaltungsrat als fair und im besten Interesse der Aktionäre liegend angenommen worden. ABB werde die Übernahme ohne Fremdfinanzierung abwickeln.

Entrelec sei im 17 Ländern tätig und beschäftige rund 2000 Mitarbeiter. Im Jahr 2000 erzielte Entrelec bei einem Umsatz von rund 186 Mill. Euro einen Betriebsgewinn von knapp 35 Mill. und einen Reingewinn von gut 16 Mill. Euro.

Das Unternehmen mit Sitz in Lyon stellt unter anderem elektrische Verbindungselemente, Zeit-Relais, Signal- und Sicherheitskomponenten sowie Verkabelungszubehör für den Wohnbaumarkt her. ABB könne durch die Übernahme das Angebot von Niederspannungsprodukten und Lösungen weiter vergrössern, hiess es weiter.

ABB erzielte im Jahr 2000 mit 160 000 Mitarbeiten einen Umsatz von knapp 23 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 881 Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%