Angebot verlängert
Interbrew kann Brauergilde AG übernehmen

Nach der Stadt Hannover will nun auch das Land Niedersachsen seine Anteile an der Gilde Brauergilde AG-Mutter an den belgischen Bierriesen Interbrew verkaufen. Das Landeskabinett folgte am Dienstag dem Wunsch des Landtages, der 1,57 % der Brauergilde hält, teilte die Staatskanzlei am Dienstag in Hannover mit.

HB/dpa HANNOVER. Mit diesem Anteil könne das Land die künftige Entwicklung des Unternehmens nicht mehr beeinflussen. Die Übernahme der Brauergilde AG (Hannover) ist anscheinend ohnehin weitgehend unter Dach und Fach. Wie Interbrew mitteilte, sind dem Konzern inzwischen 82,9 % der Brauergilde-Aktien zur Übernahme angeboten worden.

Mit der Gilde-Brauerei greift Interbrew auch nach der bundesweit bekannten Marke Hasseröder. Für die Übernahme der Gilde-Mutter bietet Interbrew insgesamt 491 Mill. Euro und will den Aktionären des ältesten Unternehmens in Hannover je 5000-Euro-Aktie 275 000 Euro zahlen, für die mit halbem Nennwert die Hälfte. Kommt die Übernahme zu Stande, sollen außerdem die bislang noch im Streubesitz befindlichen Gilde-Aktien gekauft werden. Die Brauergilde hält bislang 85,4 % an Gilde. Der Gesamtwert beider Transaktionen beträgt schätzungsweise 575 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%