Angeschlagener Energieriese
Dynegy verbucht Milliardenverlust im Quartal

Der schwer angeschlagene amerikanische Energiehändler Dynegy hat im dritten Quartal 2002 einen Milliardenverlust verbucht. Der Fehlbetrag lag bei 1,8 Milliarden Dollar (1,85 Mrd Euro) nach einem Gewinn von 286 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Das teilte Dynegy am Mittwoch mit.

HB/dpa HOUSTON. Die Gesellschaft verwies vor allem auf 908 Mill. $ Wertberichtigungen in der Sparte Energie-Großhandel und auf einen Verlust von 566 Mill. $ beim Verkauf der Erdgas-Pipeline- Firma Northern Natural Gas Company. Dynegy verbuchte einen Quartalsumsatz von 1,7 (Vorjahr: 2,3) Mrd. $.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres setzte das Unternehmen 4,7 (7,3) Mrd. $ um. Der Verlust stieg in diesem Zeitraum auf 2,3 Mrd. $ nach einem Gewinn von 571 Mill. $ in den ersten neun Monaten 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%