Angestrebter Schritt auf US-Markt: Knorr-Bremse will Honeywells Bremsen-Sparte

Angestrebter Schritt auf US-Markt
Knorr-Bremse will Honeywells Bremsen-Sparte

Die Münchener Knorr-Bremse AG will mit der Komplettübernahme der Nutzfahrzeug-Bremsen-Sparte des US-Konzerns Honeywell Inc zum größten Hersteller von Lkw-Bremsen der Welt aufsteigen. Eine Sprecherin bestätigte am Montag in München Gespräche mit Honeywell über eine vollständige Übernahme der Bendix Commercial Vehicle Systems, an der Knorr bisher mit 35 % beteiligt ist.

Reuters MÜNCHEN. "Der amerikanische Markt hat uns bisher immer gefehlt", sagte sie. Die Gespräche könnten bis Ende des Monats abgeschlossen sein, unterschrieben sei aber noch nichts. Honeywell hatte bereits im Dezember erklärt, Bendix im Zuge eines Desinvestitions-Programms an Knorr-Bremse abgeben zu wollen.

Knorr-Bremse setzte mit Lkw-Bremsen im Jahr 2000 rund 715 Mill. ? um, Bendix kam Branchenschätzungen zufolge zuletzt auf 500 Mill. ?. Zusammen kämen die Unternehmen

auf knapp 50 % Marktanteil und könnten damit Marktführer Wabco überholen, der zu American Standard gehört. Bei Schienenfahrzeug-Bremsen ist Knorr-Bremse bereits weltgrößter Anbieter. Nicht äußern wollte sich die Sprecherin, was mit der 20-Prozent-Beteiligung geschieht, die Honeywell am europäischen Geschäft von Knorr-Bremse mit Lkw-Bremsen hält. Bosch hält daran ebenfalls 20 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%