Angreifern sollen hohe Verluste zugefügt werden: Iraks Militärchef kündigt blutigen Straßenkampf an

Angreifern sollen hohe Verluste zugefügt werden
Iraks Militärchef kündigt blutigen Straßenkampf an

Der irakische Verteidigungsminister General Sultan Haschim Ahmed hat den Invasionstruppen einen blutigen Straßenkampf zur Verteidigung der Hauptstadt Bagdad angekündigt. "Bagdad wird uneinnehmbar für den Feind sein", sagte der Minister am Donnerstag in der Hauptstadt vor Journalisten. Er machte deutlich, dass den Elitetruppen der Republikanischen Garde dabei eine besondere Rolle zukommen werde.

HB/dpa BAGDAD. Der Verteidigungsminister erklärte: "Ich wäre nicht überrascht, wenn der Feind in fünf bis zehn Tagen Bagdad teilweise eingekreist hätte." Die Angreifer hätten die Kapazitäten dazu, nicht aber zum Einmarsch in die Stadt selbst. Für die irakischen Truppen gehe es darum, den Angreifern möglichst hohe Verluste zuzufügen, "damit diese den Preis zahlen müssen".

Nach Angaben des Ministers ist der Vormarsch der amerikanisch- britischen Truppen etwa 140 Kilometer vor Bagdad zunächst gestoppt. Die Soldaten der Koalition seien auf dem Weg Richtung Norden nicht über die Ortschaft El Hajj nördlich von Nasirija hinausgekommen. Auch im Städte-Dreieck Kerbela, El Hilla und Nadschaf seien diese nicht vorangekommen. "Der Feind hat an allen Verteidigungsabschnitten schwere Verluste erlitten", sagte der Minister. Die Angreifer versuchten weiter, alle Städte zu umgehen.

Der Minister äußerte sich überzeugt, dass im Irak ein langer Krieg bevorstehe. "Unsere Politik ist es, den Feind bis zum Ende und überall zu bekämpfen", sagte er. "Wenn die Schlacht nicht binnen zehn Tagen entschieden wird, kann sie in zwei Monaten entschieden werden", sagte der Militärchef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%