Angriff auf das Briefgeschäft
Verlage wollen Post Konkurrenz machen

afp DÜSSELDORF. Mehrere Verlage wollen der Deutschen Post AG bundesweit Konkurrenz beim lukrativen Briefgeschäft machen. Wie die "Wirtschaftswoche" am Mittwoch berichtete, wollen acht Verlage und Tageszeitungen dazu in der kommenden Woche ein Gemeinschaftsunternehmen namens Zweite Deutsche Post (ZDP) gründen.

Künftig wollen die Partner demnach auch Briefe unter 200 Gramm befördern. Für Sendungen in dieser Gewichtsklasse hat die Deutsche Post eine so genannte Exlusivlizenz bis Ende 2007; Konkurrenten bekommen bei der Bonner Regulierungsbehörde nur eine Lizenz, wenn sie zusätzliche Leistungen erbringen. Nach Angaben der "Wirtschaftswoche" haben die Unternehmen die erforderliche "D-Lizenz" bereits bekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%