Angriff auf Marktführer Unilever
Nestle hat Appetit auf Haegen-Dasz

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle will die Edel-Eiscreme-Marke Haegen-Dasz zu 100 % übernehmen. Nestle bestätigte am Montag das Interesse, das bestehende Joint Venture auszubauen. Mit dem auf 1 Mrd. $ (rund 2,2 Mrd. DM/1,1 Mrd. €) geschätzten Deal würde Nestle im US-Markt zu Unilever aufschließen.

ap VEVEY. "Wir haben schon immer gesagt, dass Haegen-Dasz uns interessiert", sagte Nestle-Sprecher Francois-Xavier Perroud auf Anfrage. Mit dem Kauf von Haegen-Dasz würde Nestle eine bestehende Option einlösen, welche seit dem 1999 mit Pillsbury eingegangenen Joint Venture besteht. Die Option erlaubt Nestle, Pillburys 50-%-Anteil des Joint Ventures zu kaufen, falls die Besitzverhältnisse des Unternehmens ändern.

Dies geschah vergangene Woche, als die amerikanischen Behörden dem Verkauf von Pillburys Lebensmittelbereich Diageo, der Haegen-Dasz besitzt, an General Mills zustimmten. Mit der vollständigen Übernahme des Eisproduzenten könnte Nestle im weltweit größten Speiseeis-Markt in den USA zum Hauptkonkurrenten Unilever aufschließen. Analysten schätzen den Kaufpreis von Haegen-Dazs auf rund 600 Mill. $. Weitere 400 Mill. $ würde der Kauf der weltweiten Markenrechte kosten. Nestle ist mit einem Marktanteil von rund 10 % weltweit der zweitgrößte Speiseeisproduzent hinter Unilever mit einem Marktanteil von 16 %. An der Börse nahm die Nestle-Aktie leichte Verluste hin. Im Vormittagshandel sank der Kurs um 0,9 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%